„Wenn Oma und Opa erzählen“ – Schreibwettbewerb

Kultusstaatssekretär Dr. Jan Hofmann verleiht Preise des Schreibwettbewerbs „Schöne deutsche Sprache“

Die besten Einsendungen beim bundesweiten Schreibwettbewerb „Schöne deutsche Sprache“ der Neuen Fruchtbringenden Gesellschaft werden am Sonnabend (12. September) in Köthen ausgezeichnet. Kultusstaatssekretär Dr. Jan Hofmann wird die Preisträgerinnen und Preisträger begrüßen und die Auszeichnungen überreichen. In diesem Jahr stand der Wettbewerb unter dem Motto „Wenn Oma und Opa erzählen“. Schülerinnen und Schüler waren aufgerufen, zu diesem Thema einen literarischen Text zu verfassen. Knapp 370 Beiträge waren eingesandt worden.

Was: Preisverleihung des Schreibwettbewerbs „Schöne deutsche
Sprache – Träume werden Wirklichkeit“

Wann: 12. September, 15 Uhr

Wo: Veranstaltungszentrum Schloss Köthen, Anna-Magdalena-Bach-Saal

Seit 2007 ruft die Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen e.V. bundesweit gemeinsam mit der Theo-Münch-Stiftung für die deutsche Sprache Schülerinnen und Schüler der Klassen drei bis 13 zu dem Schreibwettbewerb auf. Durch eine Jury werden die besten literarischen Arbeiten in vier Kategorien (3. und 4. Schuljahr, 5. und 6. Schuljahr, 7. bis 9. Schuljahr, 10. bis 13. Schuljahr) ausgewählt und dann prämiert. Die Auszeichnungen werden jeweils am „Tag der deutschen Sprache“ verliehen, der 2001 auf Initiative des Vereins Deutsche Sprache e.V. ins Leben gerufen wurde.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Archiv