„Schöne“ deutsche Sprache

Magdeburg. Kultusminister Stephan Dorgerloh freut sich morgen auf „Schöne Aussichten“: So lautete das diesjährige Thema des Schüler-Schreibwettbewerbs „Schöne deutsche Sprache“, dessen Sieger nun in Köthen gekürt werden. Der überregionale Wettbewerb war von der Neuen Fruchtbringenden Gesellschaft zu Köthen und der Theo-Münch-Stiftung zum fünften Mal ausgelobt worden.

Der Kultusminister ist Schirmherr der Aktion und wird bei der Festveranstaltung, die morgen um 15 Uhr im Schloss Köthen beginnt, ein Grußwort halten. Dorgerloh schließt sich dem Titel des Wettbewerbs an und spricht von einer „schönen deutschen Sprache“. In seinem Grußwort will er deutlich machen, dass es zwar manchmal reicht, Dinge knapp und prägnant wie in einer SMS auszudrücken, es oft genug aber auch ganz genau auf die Formulierung ankommt.

Mit dem Schreibwettbewerb wollen die Veranstalter Schülerinnen und Schüler dafür begeistern, ihre Sprache kreativ einzusetzen und selbst literarische Texte zu verfassen. Bei der Festveranstaltung am morgigen Tag der deutschen Sprache werden Preisträger des Wettbewerbs ihre Beiträge vortragen.

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Archiv