Schreibaufruf „25 Jahre Sachsen-Anhalt“

25 Jahre Deutsche Einheit und 25 Jahre Wiedergründung des Landes Sachsen-Anhalt

Wir erinnern im Jahr 2015 an 25 Jahre Deutsche Einheit und 25 Jahre Wiedergründung des Landes Sachsen-Anhalt. Aus diesem Grund rufen die beiden Kooperationspartner, der Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt (FBK) und die Landeszentrale für politische Bildung (LpB) alle Schüler und Schülerinnen zu einem großen Schreibwettbewerb auf. Eine Formvorgabe gibt es hierfür nicht, wohl aber ein motivierendes Thema, meint der Geschäftsführer des FBK Jürgen Jankofsky.

Der Direktor der LpB, Maik Reichel, ist sich sicher, dass darüber vielfältig und sehr spannend erzählt werden kann. Deshalb wollen die Initiatoren auch keine Vorgaben machen und fragen einfach: Was fällt Euch bei diesem Thema ein, woran denkt Ihr, wenn es um unser Bundesland geht, was bewegt Euch? Was erzählen Eure Eltern und Großeltern? Es gibt sicher vieles zu berichten, vom Verlauf eines erlebten Tages, von der Beschreibung einer Reise oder einer besonderen Begegnung. Und natürlich wären Visionen interessant: was meint Ihr, wie könnte oder wie sollte unser Land in 25 Jahre aussehen?

Wir wollen, dass sich unsere Schüler und Schülerinnen auf eine erzählende Art dem Thema nähern, sich mit der Deutschen Einheit und unserem Bundesland Sachsen-Anhalt beschäftigen.

Unser Aufruf gilt für das gesamte Schuljahr und endet am letzten Schultag vor den Sommerferien, am 14.07.2015). Dann wählt eine Jury im Archiv für Kindertexte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg die interessantesten, ehrlichsten, originellsten Arbeiten für ein Lesebuch aus. Die Texte sollten die länge von 3 DIN A-Seiten nicht überschreiten. Alle eingereichten Texte werden in das Archiv für Kindertexte aufgenommen und stehen dort auch Forschungszwecken und entsprechenden Publikationen zur Verfügung. Einige Einsender werden sogar zu einer Schreibwerkstatt in den Herbstferien eingeladen oder bekommen Gelegenheit, ihre Texte öffentlich vorzutragen.

Sollte es Fragen geben, können sich die Schüler und Schülerinnen jederzeit an den FBK wenden. Die Texte sollen bitte mit folgenden Angaben an die nachfolgende Anschrift gesendet werden:

Name                                                                        

Vorname

Alter/Klasse 

Schule           

                                              

An FBK-Kontaktstelle

van’t-Hoff-Str.1

06237 Leuna

Fax: (03461) 809248

 

Mail: FBK-Kontakt@t-online.de

www.fbk-lsa.de

Es sollten möglichst Kopien eingesendet werden, da unmöglich alle Texte zurückgeschickt werden können. Es wäre zudem gut, wenn die Texte in digitaler Form eingereicht werden.

Maik Reichel                                                             Jürgen Jankowsky

Direktor                                                                     Geschäftsführer Friedrich-Bödecker-Kreis

Landeszentrale für politische Bildung

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Archiv