Umwelt-Schreibwettbewerb für den „Nachwuchs“

GreenFiction

LizzyNet startet Umwelt-Schreibwettbewerb für Nachwuchsautorinnen und -autoren

Unter dem Titel „GreenFiction“ startet das Internetportal www.LizzyNet.de am 12. März einen bundesweiten Umwelt-Schreibwettbewerb für Nachwuchsautorinnen und -autoren zwischen zwölf und 25 Jahren.

In Kooperation mit dem Arena Verlag und der Forschungsstelle Kulturökologie und Literaturdidaktik an der Universität Siegen sucht LizzyNet Ideen (Exposés) für außergewöhnliche, rührende oder vollkommen verrückte Kurzgeschichten mit Weltverbesserungspotenzial. Der Wettbewerb wird finanziell und fachlich gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).

Jugendliche und junge Erwachsene sind aufgerufen, zu kreativen Botschaftern für Umweltthemen wie Klimawandel, nachhaltiger Konsum oder Energiewende zu werden. In fiktionalen Geschichten können sie Themen wählen, die ihnen selbst wichtig sind und Umwelt-Heldinnen und -Helden erschaffen, die das Zeug zum Vorbild für andere junge Menschen haben.

Bis zum 12. August (Einsendeschluss) können sich Interessierte mit einem aussagekräftigen Exposé bei LizzyNet bewerben.

Eine sechsköpfige Jury ermittelt die zehn vielversprechendsten Einsendungen, die mit schönen Sachpreisen belohnt werden. Vier von diesen Zehn erhalten anschließend ein individuelles Mentoring durch die Schriftsteller/-innen Ilona Einwohlt, Jasna Mittler, Jens Schumacher und Gerlis Zillgens, von denen sie bis zur Fertigstellung ihrer Geschichte begleitet werden. Die fertigen Umwelt-Kurzgeschichten erscheinen dann als E-Book im Arena Verlag.

Alle Informationen zum Wettbewerb, zur Jury und den Partnern unter www.lizzynet.de.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Archiv